Pulverbeschichtung

ist ein Beschichtungsverfahren, bei dem elektrisch leitfähiger Werkstoff mit Pulverlack beschichtet wird.

Das Auftragen des Pulvers erfolgt durch elektrostatische Sprühpistolen.

Dadurch legen sich die aufgeladenen Pulverteilchen auf dem zu beschichtenden Objekt ab.
Bei der nachfolgenden Erwärmung auf max. 230 °C erfolgt die Vernetzung und eine widerstandsfähige Oberfläche entstehen.

Dieses Verfahren eignet sich nicht nur für Edelstahl-, Aluminium- und Zinkbauteile, sondern auch für Zäune, Geländer, Felgen, Rohre, Dachrinnen …

Erfahren Sie in unserem Flyer mehr über die Pulverbeschichtung bei tectum!